0086-28-85540220
Startseite > Tibet Festreisen
16 Tage Privatreise Chengdu – Panda in Wolong - Dorf Siguniang Shan - Danba - Bamei - Daofu - Luhuo - Garze - Xinlong – Garze - Dege - Pelyul – Yarchen Gar - Garze - Luhuo - Daofu - Bamei - Tagong - Kangding - Luding - Ya’an - Chengdu
Die Reise gilt als eine erlebnisreiche Festivalreise. Wir werden drei Maskentanz (Cham) Festivals im Kloster Huiyuan, Katok und Tagong im tibetischen Gebiet Kham in West-Sichuan entdecken. Während der Reise können wir sowohl schöne Naturlandschaften des tibetischen Gebietes Kham bewundern als auch uns in die einheimische tibetische Kultur vertiefen. Der wunderschöne Cuoka See und Cuoka Tempel bei Xinlong wird uns beeindrucken. Das Maskentanz Festival findet jährlich nach dem tibetischen Kalender statt. Bis diesen Dezember oder den nächsten Januar wird das genaue Datum nach dem gregorianischen Kalender erst angegeben. Es wird voraussichtlich nach dem gregorianischen Kalender in der nächsten Hälfte vom Juli 2020 gefeiert. Wir werden Sie über die Details rechtzeitig informieren und das genaue Datum nach dem gregorianischen Kalender bis dahin aktualisieren.
Reisehöhepunkte
Erleben von Drei Maskentanz Festivals in West-Sichuan 2020
TAG
1

Chengdu - Wolong

Nationale Schutzgebiet Wolong, Pandaaufzuchtstation bei Shenshupng

Vormittags Ankunft in Chengdu, der Hauptstadt von der Provinz Sichuan - Heimat der Pandabären. Abholung vom Flughafen und Fahrt zum Nationalen Schutzgebiet Wolong. Mit einer Gesamtfläche von 200.000 m² streckt das Schutzgebiet sich von Osten nach Westen 52 km und von Süden nach Norden 62 km. Es gehört zu den ältesten Forschungsinstitute für Pandabären und wird von der Organisation für Bildung, Wissenschaft und Kultur der Vereinten Nationen (UNESCO) als ein ideales Schutznetzwerk von „Menschen und Lebewesen“ eingestuft.Hier wachsen über 4.000 Arten hochrangiger Pflanzen, 24 Arten davon sind wertvolle Pflanzen wie Gongtong (Chinesischer Taubenbaum), Rote Chinatanne, Lianxiang und so weiter. Mehr als 450 Arten von Wirbeln haben sich in diesem Shutzgebiet niedergelassen, von denen 45 Arten als national konservierte Tiere in Chhina bewertet werden, wie Riesenpanda, goldene Affen, Antilopen, Weißmaulhirsche usw. Es ist der ruhigen und abgeschiedenen Atmosphäre zu verdanken. Besuchen Sie die Aufzucht- und Forschungsstation für Pandabären Shenshuping bei Wolong, wo momentn etwa 50 Pandabären leben. Es gilt als das größte Zuchtzentrum für Pandabären und integriert das wissenschaftliche Forschung, Fütterung, Zucht, Fortpflanzung, Wildheitstraining usw..

106 km
2 Stunden 17 Minuten
Übernachtung im Immersing Hotel (Shoumoren Hotel)
Chengdu - Wolong
TAG
2

Wolong - Siguniangshan - Danba

Panorama auf Siguaning Gebirge, Changpinggou Schlucht, Das tibetische Dorf Jiaju

Morgens Fahrt durch die Balang-Tunnel zum Dorf Siguniangshan(früh als Rilong genannt). Bei gutem Wetter haben Sie Gelegenheit, bei dem Vorort Mobiliang Aussicht auf Panorama des Siguniang Gebirges zu erwerben. Dann besichtigen Sie die schöne Schlucht Changpinggou von dem Siguniang Gebirge. Shuangqiao hat eine Vielzahl von Landschaften, von einfachen Urwäldern bis zu schneebedeckten Gipfeln sowie Gletschern, außerdem zeichnet sich für zahlreiche See des Hochgebirges aus. Mit einer Länge von 30 km gilt die Schlucht Changpinggou als ein natürlicher und idealer Ort zum Wandern, Reiten und Camping. Es gilt auch als der wichtigste Ausgangspunkt, den Gipfel Sanfeng und Yaomeifeng zu besteigen. Zu den Sehenswüdigkeiten auf dem Weg zählen der Wasserdamm (Shui Da Ba), der Schildkrötenstein (Wu Gui Shi) und das Schaf-Platte (Yang Man Tai). Nachmittags fahren Sie auf einer kleine Bergstraße zu dem schönsten tibetischen Dorf Jiaju, wo sich einen guten Blick auf die verstreuten weißen Bauernhäuser im typischer Baustil von dem Gyarong-Tibetern zwischen Bäumen bietet, dessen Außenwand bunt bemalt und mit Schnitzwerk verziert ist. Wandern Sie durch das Dorf und entdecken Sie das Leben der Bauern.

220 km
5 Stunden
Übernachtung Mantuoluo Hotel
Frühstück
Wolong - Siguniangshan - Danba
TAG
3

Danba – Bamei (3500 m)

Huiyuan Kloster, Steinwald

Morgens Fahrt nach Bamei. Heute können Sie wie die einheimische Tibetern und Mönchenden den kleinen Hügel nahe des Huiyuan Klosters besteigen und die Zeremonie Weisang bewundern, bei der die aromatischen Kräuter angezündet werden. Diese Zeremonie wird nur während einiger tibetischer Feste abgehalten. Anschließend besuchen Sie den Steinwald bei Bamei .

90 km
2 Stunden 12 Minuten
Übernachtung im Huiyuan Si Hotel
Frühstück
Danba – Bamei (3500 m)
TAG
4

Bamei

Maskentanz (Cham) Festival im Kloster Huiyuan

Teilnahme an das Maskentanz-Festival in dem Kloster Huiyuan (Gatar Qiangbaling auf Tietisch) während der Gebetszermonie im Sommer. Das Huiyuan Kloster wurde im Jahr 1729, im 7. Regierungsjahr des qing-zeitlichen Kaisers Yong Zheng erbaut und von dem Kaiser als „Huiyuan Si“ benannt. Der 7. Dalai Laba wurde von ihm eingeladen und lebte von 1728 bis 1735 in dem Kloster. Später wurde der 11. Dalai Lama Mkhas-Grub-Rgya-Mtsho hier zu der Welt gebracht. Deshalb übte das Huiyuan Kloster nachher einen tiefgreifenden Einfluss im tibetischen Gebiet aus.

Übernachtung Huiyuan Si Hotel
Frühstück
Bamei
TAG
5

Bamei - Daofu - Luhuo (3250m) - Garze (2552 m)

Han-Chinese Kloster, Garze Kloster

Fahrt nach Garze und unterwegs Besuch des Han-Chinese Klosters. Das im chinesisch-tibetischer Baustil errichtete Kloster wurde unter der Leitung der Han-Chinesen im Jahr 1274 aufgebaut. Es wird als der älteste Bau bei Garze angesehen und spiegelt die Integration und Freundschaft der Han- Volk und Tibeter dar. Garze ist das eigentliche kulturelle, religiöse Zentrum für die in Sichuan lebenden Tibeter und besitzt zahlreiche Lama-Klöster. Mit mehr als 1100 Mönchen zählte das Garze Kloster zu dem größten Kloster in Kham und für die äußerst belebte Marktstraße. Sie haben Gelegenheit, Debatten der Lamas zu erleben. Öffentliche religiöse Debatten gehören zur Ausbildung der Mönche. Davon ist das Han-Chinese Kloster nennenswert.  

245 km
4 Stunden 40 Minuten
Übernachtung im Qingke Hotel
Frühstück
Bamei - Daofu - Luhuo (3250m) - Garze (2552 m)
TAG
6

Garze - Xinlong

Cuoka See, Cuoka Kloster

Fahrt nach Xinlong und Ausflug zu dem schönen Cuoka Lake sowie Cuoka Kloster.

196 km
4 Stunden 26 Minuten
Übernachtung im Danxia Hotel
Frühstück
Garze - Xinlong
TAG
7

Xinlong - Garze - Dargye Monastery - Yilhun Lhatso (4017 m) - Dege

Dargye Klostery, Yilhun Lhatso (Xinlu Hai Lake), Felsskulpturen im Dorf Keluodong

Fahrt nach Dege. Unterwegs Besuch des Dargye Klosters und des Yilhun Lhatso Sees (Xinlu Hai). Das Dargye Kloster gehört der Gelbmützen-Sekte (Gelukpa) und wurde im Jahr 1642 errichtet. Am Fuß des Chola Bergs (Que’er Shan, 6168 m) liegt ein schöner ruhiger See - Yilhun Lhatso (Xinluhai, 4100 m), eingebettet in einer märchenhaften Umgebung. Nach einer kleinen Wanderung am See fahren Sie durch die Chola Tunnel und bewundern die Felsskulpturen im Dorf Keluodong. Nach Überwindung von dem 5050 m hohen Chola Pass erreichen Sie Dege (3380 m). Die Einwohner in Dege sind Khampa-Tibeter, die seit einigen hundert Jahren eigenständig leben. Die Macht von Lhasa kann sie nicht stark beeinflussen. Verschiedene Religionen wie Rot, Gelb, Weiß, Schwarz leben hier in friedlicher Eintracht zusammen.

298 km
6 Stunden 15 Minuten
Übernachtung im Ling Gesar Hotel
Frühstück
Xinlong - Garze - Dargye Monastery - Yilhun Lhatso (4017 m) - Dege
TAG
8

Dege

Druckerei Dege für buddhistische Sutren, Dege Gonchen

Morgens Besuch der Dege Gonchen und ihre Druckerei, Wo die umfangreichste Sammlung geschnitzter Druckstücke beherbergt. Das 1448 gegründete Sakya Kloster Dege Gonchen, in dem über 300 Mönche leben, sowie die unter König Tenpa Tsering 1729 erbaute Druckerei Dege Parkhang (chin. Dege Yinjingyuan). Dege war und ist eine der wichtigsten traditionellen Druckereien Tibets, deren wertvolle Ausgaben des Kanjur („Worte Buddhas“) und des Tanjur („Kommentar zu den Worten Buddhas“) in ganz Tibet als die genauesten bekannt waren.

Übernachtung im Ling Gesar Hotel
Frühstück
Dege
TAG
9

Dege - Pelyul (3006 m)

Pelyul Monastery

Fahrt nach Pelyul und Besuch des Klosters Pelyul (Baiyu Si). Fahren Sie 25 km bis zur Gangtuo Brücke zwischen Sichuan und Tibet, dann entlang den Jinsha Fluss (Goldsandfluss, Oberlauf des Yangtse) nach Pelyul (Baiyu). Pelyul (3260 m) ist eine kleine gemütliche schöne Stadt am Fluss Ding Chu. Hoch über Pelyul erhebt sich das Nyingmapa-Kloster Pelyul Gompa (chin. Baiyu si). Das Kloster zählt zu einem der drei größten Klöstern der Nyingmapa-Schule im tibetischen Gebiet Kham. Dann auf einem Aussichtsstelle am Berg bietet sich Ihnen ein fantastisches Panorama vom Pelyul Kloster.

100 km
2 Stunden 13 Minuten
Übernachtung im Kunrui Hotel
Frühstück
Dege - Pelyul (3006 m)
TAG
10

Pelyul

Maskentanz Festival im Katok Monastery

Teilnahme an das Maskentanz-Festival in dem Kloster Katok. Katok Maskentanz Festival ist veranstaltet, um an des Meisters Padmasambhava zu gedenken. Die Mönche tanzen und singen an diesem Tag mit buddhistischen Masken, um das Böse zu vertreiben. Am Mittag, zu der stärksten Zeit eines Tages von dem Sonnelicht wird die riesige Thangka unter Sonne langsam entfaltet.

Übernachtung im Kunrui Hotel
Frühstück
Pelyul
TAG
11

Pelyul - Yarchen Gar - Garze (3390 m)

Yarchen Gar (Yaqing Si)

Fahrt nach Garze und unterwegs Abstecher zum majestätischen Yarchen Gar (Yaqing Kloster), wo Sie eine riesige “ ihre Welt” treffen. Mehr als 20000 Nonnen leben und meditieren in diesem Kloster. Besuch des Yarchen Gar und Begegnung mit Nonnen und Pilgern.

235 km
4 Stunden 53 Minuten
Übernachtung im Qingke Hotel
Frühstück
Pelyul - Yarchen Gar - Garze (3390 m)
TAG
12

Garze - Luhuo - Daofu - Bamei - Tagong

Muya Goldener Stupa, Lhagang Kloster(Tagong Si), Aussicht auf Sonneaufgang am Yala Gebirge

Fahrt über Luhuo, Daofu und Bamei nach Tagong. Auf dem Weg Fotostopp am schönen Kasa See. In Tagong besuchen Sie den goldenen Stupa Muya. Das Stupa bieten sich an klaren Tagen wunderbare Aussichten auf den Berg Zhara Lhatse (5.884 m, auch Jara oder Yala). Bei dem guten Wetter haben Sie Gelegenheit, Sonneuntergang an diesem Gipfel zu bewundern.

273 km
4 Stunden 56 Minuten
Übernachtung im Duwang Hotel
Frühstück
Garze - Luhuo - Daofu - Bamei - Tagong
TAG
13

Tagong

Maskentanz (Cham) Festival in Tagong Kloster

Teilnahme an das Maskentanz-Festival in dem Kloster Tagong der Sayka Sekte

Übernachtung im Duwang Hotel
Frühstück
Tagong
TAG
14

Tagong - Kangding

Maskentanz (Cham) Festival in Lhagang Kloster, Gyergo Nonnenkloster von Hepingfahui

Morgens sehen Sie die Maskentanz im Lhagang Kloster. Nachmittags Besuch des Gyergo Nonnenklosters sowie Heping Fahui. Dann Fahrt nach Kangding, der Hauptstadt der tibetischen Autonomen Präfektur Ganzi und einen großen Beitrag bei der Föderung des Kontaktes und Verbindung zwischen den Tibetern und Han-Chinesen in der Geschichte gefördert hat.

273 km
4 Stunden 56 Minuten
Übernachtung im 4*Love Song Hotel
Frühstück
Tagong - Kangding
TAG
15

Kangding - Luding - Ya’an - Chengdu

Luding-Brücke

Morgens Fahrt nach Luding und Besuch der Luding-Brücke (Iron Chain Brücke) über den Fluss Dadu He. Die Brücke gilt als ein Zeugnis für den Langen Marsch der Roten Armee. Es wurde im 44. Regierungsjahr von dem Kaiser Kangxi der Qing-Dynastie (1705) zur Förderung der Beziehung zwischen einheimischen Han-Chinesen und Tibetern gebaut. Am 29. Mai 1935 erreichte die chinesische Rote Armee während des langen Marsches die Luding-Brücke und waren hier in schwere Kämpfe verwickelt. Die 22 mutigen Krieger stand den Kampf bis zum bitteren Ende durch und eroberten diesen feindlichen Stützpunkt unter Lebensgefahr. Deshalb wird es als ein wichtiges historisches Denkmal der Kommunistischen Partei Chinas angesehen. Anschließend Weiterfahrt über Ya’an nach Chengdu.

280 km
4 Stunden 17 Minuten
Übernachtung im 4*Xinliang Hotel
Frühstück
Kangding - Luding - Ya’an - Chengdu
TAG
16

Chengdu

Breite Gasse und Enge Gasse, Teetrinken im Volkspark

Vormittags Bummel in der schönen Altstadt von Chengdu - Breite Gasse und Enge Gasse (Kuan Xiangzi und Zhai Xiangzi), sie sind die Relikte der Mandschuren-Garnision seit 1718 und bestehen aus 3 parallelen Gassen mit den altklassischen Häusern, die einzigartig im Südchina das nordchinesische Baustil von Hutong präsentiert haben. Nach sorgfältiger Renovierung in Juni 2008 konzentrieren sich hier die Kneipen, Teehäuser, Restaurants und Gäsehäuser, und entwickelt sich in der kürzesten Zeit zur "Empfangshalle der Freizeithauptstadt Chengdu". Am Ende vermittelt eine harmonische Teepause im Volkspark Ihnen einen ersten Eindruck von der "Stadt der Faulenzer". Transfer zum Flughafen oder Bahnhof und individuelle Weiterreise.
Frühstück
Chengdu
Diese Reise maßschneidern

Deise Reise kann auch maßgeschneidert werden, bitte teilen Sie uns Ihre Reiseidee mit: Reisedatum, Reisedauer, Anzahl der Reisenden, Kind (2 – 12 Jahre alt), Baby (0 – 2 Jahre alt), weitere Reiseziele, Verpflegung, Unterkunftskategorie, Boutique Hotel, Spezialinteresse…

Anrede:

Click to change

Leistungen
Nicht enthaltene Leistungen
Reisepreise

Privatreise, grosse Erlebinisse! Bitte kontaktieren Sie uns für Ihr maßgeschneidertes Reiseangebot.

Bei individuellen China Tibet Reisen bestimmen Sie selbst wann, mit wem, wie lange, wohin und wie Sie auf Reise gehen.

Informationen
Hotel- und Programmänderungen bei vergleichbarem Leistungsumfang vorbehalten. Wir müssen ausdrücklich darauf hinweisen, daß wie überall in dieser Region trifft man nur auf eine sehr einfachen touristischen Infrastruktur. Sie übernachten unterwegs meist in einfachen Hotels. Lange Fahrten über schlechte Straßen und auf großer Höhe sowie Umwege oder Verzögerungen erfordern gute körperliche Verfassung, Belastbarkeit und Flexibilität der Teilnehmer. Programm- und Routen-Änderungen aufgrund unvorhersehbarer Ereignisse bleiben ausdrücklich vorbehalten. Wenn Sie das Unbekannte lockt und auch für Unvorhergesehenes Verständnis haben, dann ist dies die richtige Reise für Sie.