0086-28-85540220
Tibet Winterreisen, Lhasa Winterreisen
Tibet im Winter ist still, würdevoll, schön und großzügig. Die meisten Reisenden haben sich vorgestellt, dass Tibet im Winter ziemlich kalt ist und komplett von Schnee bedeckt. Ein Gedanke - eine Tibetreise im Winter ist unmachbar- fasst Wurzel in ihrem Hirn, dehalb planen die meisten Touristen, nur im Frühjahr, Sommer und Herbst Tibet zu besuchen. In Wirklichkeit können die Besucher im Winter mit einem Geländerwagen die meisten sehenswürdigkeiten wie Lhasa, Yamdrok See, Gyantse, Shigatse, Tsetang, Nyingtri (Linzhi) besuchen, und sogar Rongbuk Klostrer am Mount Everest, Kyirong und Nam Tso See einfach erreichen und werden ganz andere Landschaften in Tibet bewundern.
Der Temperaturunterschied zwischen Tag und Nacht im Winter in Tibet ist spürbar: morgenfrühs und abends wird es kalt, währenddessen man sich unter Sonne sehr warm fühlt. Im Schatten würde man vor Kalt zittern, im Sonneschein würde man mit welcher Ungeduld ein kaltes Bier erwarten. Damit Sie sich an den Temperaturunterschied gewöhnen und sich wohl fühlen, sollten Sie morgens and abends warm tragen und mittags die Jacke bei Hand nehmen. Das Wetter in den meisten Regionen Tibets sind sonnig mit Wolken. Die niedrigste Temperatur ist von minus 5℃ bis minus 8℃ und die höchste Temperatur zwischen 9℃ und 14℃. Der Wind ist trocken und stark.