Startseite > Tibet FestreisenFestivalreisen in Tibetischen Gebieten Kham und Amdo
17 Tage Privatreise Chengdu - Ya’an - Kangding - Tagong - Luhuo - Garze – Manigango - Shiqu - Yushu -  Madoi - Huashixia – Maqin - Zeku – Tongren – Xiahe - Ta’er Si - Xining
Auf dieser Erlebnisreise kommen Sie zuerst zum Tagong-Kloster im tibetischen Gebiet Kham in Westsichuan, am jährlichen Maskentanzfest teilzunehmen. Auf dem Weg dorthin können Sie die herrliche Naturlandschaft und die einzigartige und wunderbare lokale Kultur des tibetischen Gebietes Kham genießen.

Die zweite Station der Reise führt Sie in die osttibetischen Gebiete Kham und Amdo der Provinzen Qinghai und Gansu, und Sie treffen die Nomaden von Golok und Khampa. Sie haben zwei Tage Zeit, am Yushu Pferderennenfest teilzunehmen. Die Zuschauer versammeln sich hier jedes Jahr vom 25. bis 30. Juli aus allen Teilen der tibetischen Autonomen Präfektur Yushu. Es gibt Pferde- und Yakrennen, Geschicklichkeitswettbewerbe wie das Aufheben von Hada vom Boden oder das Schießen auf Pferdrücken und Volkstänze in farbenfrohen Festskostümen.

An der letzten Station dieser Reise nehmen Sie am Schamanenfest teil, einem weit verbreiteten traditionellen Fest für Tibet- und Tujia-Minoritäten in der Region Rebgong (Tongren). Mit einer mehr als 1400-jährigen Geschichte wird es jedes Jahr zwischen dem 17. und 25. Juni des chinesischen Mondkalenders gefeiert. Sie können bunte und beeindruckende Aktivitäten beobachten: Militärtanz, Drachentanz, Ritualtanz, Maskentanz, Shangkouqian, Shangbeiqian und Kaishan. Danach besuchen Sie das Labrang-Kloster in Xiahe in der Provinz Gansu - das religiöse und kulturelle Zentrum im tibetischen Gebiet Amdo, bekannt als "Tibetische Akademie der Welt".
Reisehöhepunkte
Erlebnisreise während Drei Feste in Kham und Amdo 2021
TAG
1

18.07.2021 Ankunft in Chengdu

Freizeitleben in Chengdu, Kuanzhai Xiangzi, Tee Trinken im Volkspark

Im Laufe des Tages Ankunft in Chengdu, der Hauptstadt von der Provinz Sichuan - Heimat der Pandabären. Abholung vom Flughafen und Transfer zum Hotel. Nachmittags Bummel in der schönen Altstadt von Chengdu - Breite Gasse und Enge Gasse (Kuan Xiangzi und Zhai Xiangzi), sie sind die Relikte der Mandschuren-Garnision seit 1718 und bestehen aus 3 parallelen Gassen mit den altklassischen Häusern, die einzigartig im Südchina das nordchinesische Baustil von Hutong präsentiert haben. Nach sorgfältiger Renovierung in Juni 2008 konzentrieren sich hier die Kneipen, Teehäuser, Restaurants und Gäsehäuser, und entwickelt sich in der kürzesten Zeit zur "Empfangshalle der Freizeithauptstadt Chengdu". Am Ende vermittelt eine harmonische Teepause im Volkspark Ihnen einen ersten Eindruck von der "Stadt der Faulenzer".

Übernachtung im 4*Xinliang Hotel
Tea House in Renmin Park
Foto von Liu Bin
TAG
2

19.07.2021 Chengdu – Ya’an – Kangding

Pandaaufzuchtstation Bifengxia, alte Teepferdestraße, Kangding - Tor zum tibetischen Gebiet Kham

Morgenfrüh Fahrt durch den Tunnel in Erlang Berg nach Kangding, der Hauptstadt des Ganzi Tibetischen Autonomen Bezirks. Die leistet einen großen Beitrag bei der Föderung des Kontaktes und Verbindung zwischen den Tibetern und Han-Chinesen in der Geschichte. Unterwegs besuchen Sie die Aufzuchtstation der Pandabären in Bifengxia. Diese Pandaaufzuchtstation wurde am Ende 2003 gegründet, um die Pandabären zu züchten, die verletzte Wildpandabären zu retten. Es gilt als ein Paradies für Pandabären und nationaler Schatz der Natur. Ca 20 Pandabären haben sich hier niedergelassen. Am Ende des Tages erreichen Sie Kangding, die Hauptstadt der tibetischen Autonomiepräfektur Ganzi (Garze) und der wichtigen Schnittstelle der tibetischen und Han-Bevölkerung in der Geschichte. Weiter fahren Sie auf der Zick-Zack-Straße bis zur Bergkette Hengduanshan, die sich von Norden nach Süden erstreckt.

299 km
4 Stunden 25 Minuten
Übernachtung im 4*Love Song Hotel (2560 m)
Frühstück
Panda in Bifengxia
Foto von Liu Bin
TAG
3

20.07.2021 Kangding - Tagong

Lhagang Kloster, Gyergo Nonnenkloster und die große Mani-Mauer von Hepingfahui

Fahren Sie nach Tagong. Besuchen Sie das Lhagang-Kloster (Tagong Si) der Sayka-Sekte. Eine Gebetshalle des Tagong Klosters beherbergt einen speziellen Jowo Shakyamuni, der Bezug zur Prinzessin Wencheng hat, die der Legende nach auf ihrem Weg nach Lhasa hier übernachtet haben soll. Hinter dem Kloster in einem ummauerten Garten stehen 124 verschieden große Chörten. Dann Besichtigung des beeindruckten Klosters Gyergo und der Grand Mani Mauer von Hepingfahui.

92 km
2 Stunden 26 Minuten
Übernachtung im Duwang Hotel (3730 m)
Frühstück
Gyergo Nunnery in Tagong
Foto von Liu Bin
TAG
4

21.07.2020 Tagong

Maskentanz Fest im Lhagang Kloster. Handwerksbetrieb für Gerstensoße und kleine Gemeinschaftsbibliothek. Sonnenuntergang des Yala Berges

Heute ist der erste Tag des Maskentanz (Cham) Fest im Lhagang Kloster (Tagong Si). Teilnahme am Fest. Von der Ebene oberhalb des Tagong Klosters bieten sich an klaren Tagen wunderbare Aussichten auf den Berg Zhara Lhatse (5.884 m, auch Jara oder Yala). Beim guten Wetter haben Sie Gelegenheit, Sonnenuntergang an diesem Gipfel zu bewundern.

Übernachtung im Duwang Hotel
Frühstück
Mask Dance at Tagong Monastery
Foto von Liu Bin
TAG
5

22.07.2021 Tagong - Luhuo - Garze (3390 m)

Sonnenaufgang des Yala Berges, Maskentanz Fest im Lhagang Kloster, Kasa See

Wenn das Wetter gut ist, genießen Sie die wunderschöne Landschaft des Sonnenaufgangs des Yala Berges. Beobachten Sie dann den Maskentanz im Lhagang-Kloster (Tagong Si) der Sayka-Sekte. Am Nachmittag fahren Sie nach Garze (Ganzi), das eigentliche kulturelle, religiöse Zentrum für die in Sichuan lebenden Tibeter, hat zahlreiche Lama-Klöster. Im Tibetischen bedeutet "Garze" "Weiß und Schönheit", benannt nach dem berühmten 1552 erbauten Kloster der gelben Sekte (Gelukpa) in der Kreisstadt. Unterwegs besuchen Sie den wunderschönen Kasa See.

272 km
5 Stunden 3 Minuten
Übernachtung im Highland Barley Hotel
Frühstück
Mask Dance at Tagong Monastery
Foto von Liu Bin
TAG
6

23.07.2021 Garze - Manigango (3866 m) – Shiqu (4178 m)

Garze-Kloster, Dargye-Kloster, Dzochen-Kloster

Am Morgen besichtigen Sie das Garze Kloster der Gelbmützen-Sekte (Gelukpa), mit mehr als 1100 Mönchen zählte es zu dem größten Kloster in Kham und für die äußerst belebte Marktstraße. Sie haben Gelegenheit, Debatten der Lamas zu erleben. Öffentliche religiöse Debatten gehören zur Ausbildung der Mönche.Die Mönche diskutieren normalerweise gegen 9 Uhr morgens, es dauert ungefähr 40 Minuten. Fahren Sie dann über Manigango nach Shiqu. Unterwegs besuchen Sie das Dargye-Kloster und das Dzochen-Kloster. Das Dargye-Kloster repräsentiert die Gelukpa-Schule und wurde 1642 gegründet. Das Dzochen-Kloster der Nyingmapa-Sekte wurde 1685 erbaut und besitzt die höchste Autorität über das Gebiet Kham und Amdo.

307 km
5 Stunden
Übernachtung im Shike Wangguo Hotel
Frühstück
Debate in Ganzi Monastery
Foto von Liu Bin
TAG
7

07 24.07.2021 Shiqu - Yushu (Jyekundo)

Bage Mani-Mauer, Kloster der Prinzessin Wencheng

Am Morgen besuchen Sie die Bage Mani-Mauer, die längste Mani-Mauer der Welt. Die Bagmani Steinmauer befindet sich in der Nähe der ersten Biegung des Yalong-Flusses und ist 45 Kilometer vom Landkreis Shiqu entfernt. Der höchste Teil der Mauer ist ungefähr 3 Meter hoch, 2-3 Metrer breit und 1,6 Kilometer lang. Verabschieden Sie sich von der Provinz Sichuan, die Weidelandschaft führt Sie in die Provinz Qinghai. Die erste Station in Qinghai ist das Kloster der Prinzessin Wencheng. Der Legende nach hat sich die Prinzessin Wencheng der Tang-Dynastie für einen Monat in diesem Kloster aufenthalten.

177 km
3 Stunden 8 Minuten
Übernachtung im 4*Gesar Palace Hotel (3696 m)
Frühstück
Monastery of Wencheng Princess
TAG
8

25.07.2021 Yushu (Jyekundo)

Yushu Pferderennenfest (Nomadenfest)

Das Yushu Pferderennenfest findet jedes Jahr am 25. Juli statt. Sie werden an der Eröffnungsfeier teilnehmen und die Shows traditioneller tibetischer Tracht, reichhaltige Programme für Singen- und Tanzfeiern und vor allem die Majestät des Nomaden-Pferderennens und natürlich die akrobatischen Stunts auf Pferden genießen. Das Yushu Pferderennenfest ist eine freudige Kombination, wobei Sie die tibetischen Kulturen schätzen und erleben.

Übernachtung im 4*Gesar Palace Hotel
Frühstück
Yushu Horse Racing Festival
Foto von Prof. Hans Först
TAG
9

26.07.2021 Yushu

Yushu Pferderennenfest, Dongkar Kloster

Nehmen Sie am Pferderennen in Yushu teil. Hier in der Region Yushu gibt es viele Klöster verschiedener Schulen, wie Sakya, Gelukpa, Nyingmapa, Gagyuepa. Wenn es die Zeit erlaubt, besuchen Sie das Dongkar-Kloster der Gagyuepa-Sekte.

Übernachtung im 4*Gesar Palace Hotel
Frühstück
Yushu Horse Racing Festival
Foto von Prof. Hans Först
TAG
10

27.07.2021 Yushu - Madoi

Xiewu-Kloster, Saibadan, Gelber Fluss

Überqueren Sie die erste Brücke von Ma Chu (der Gelbe Fluss, Huang He) und fahren Sie nach Madoi. Unterwegs besuchen Sie das Xiewu Kloster der Sakya-Sekte. Dann fahren Sie nach Saibadan, wo Sie das Volk, die Religion und Kultur der Einheimischen entdecken können. Hier sind fast 10.000 Exemplare seltener Tiere aus dem Qinghai-Tibet-Plateau, Gebrauchsgegenstände der Khampa-Tibeter und verschiedene religiöse Relikte usgestellt.Fahren Sie weiter nach Madoi, einer kleinen Stadt am Oberlauf des Gelben Flusses. Der Gelbe Fluss ist mit einer Länge von 5.464 km der zweitlängste Fluss in China. Gerade im Landkreis Madoi nimmt der Gelbe Fluss seinen ursprünglichen Lauf.

325 km
4 Stunden 55 Minuten
Übernachtung im Yundankangsai Hotel (4280 m)
Frühstück
Landscape of Qinghai Plateau
TAG
11

28.07.2021 Madoi - Huashixia - Maqin

Basislager des heiligen Berges Amnye Machen

Transfer nach Huashixia, einem Dorf mit wunderschönen weißen Felsen, auf denen dichte grüne Vegetation wächst. Anschließend geht es zum Basislager des heiligen Berges Amnye Machen, wo Sie bei schönem Wetter einen schönen Blick auf den majestätischen Hauptgipfel genießen. Fahren Sie dann nach Maqin, der Hauptstadt der tibetischen Autonomen Präfektur Ngolok.

261 km
3 Stunden 59 Minuten
Übernachtung im 3*Jinfeng International Hotel (3730 m)
Frühstück
Amnye Machen
Foto von Sangye
TAG
12

29.07.2021 Machen - Zeku - Tongren

Ragya-Kloster (Lajia Si) am Gelben Fluss

Fahren Sie über Zeku (3655 m) nach Tongren. Unterwegs besuchen Sie das Ragya-Kloster (Lajia Si) der Gelugpa-Sekte am Gelben Fluss (Huang He).

359 km
7 Stunden 57 Minuten
Übernachtung im 3*Shengyu Tianlun Hotel (2480 m)
Frühstück
Ragya Monastery
TAG
13

30.07.2021 Tongren - Mabahalabatu Dorf - Tongren

Schamanenfest mit Militärtanz und Shangkouqian im Dorf Mabahalabatu, im Longwu-Kloster, im Wutun-Kloster und tibetische Repkong-Kunst

Das jährliche Fest findet vom 18. bis 23. Juni des Mondkalenders statt. Das Hauptereignis erscheint am 21. Juni des Mondkalenders in diesem Bereich. Erleben Sie den ganzen Tag einige Höhepunkte des Schamanenfestes im Dorf Mabahalabatu: Militärtanz und Shangkouqian, was bedeutet, Stahlnadeln durch den Mund zu stechen. Am Nachmittag Besuch des Longwu-Klosters der Gelukpa-Sekte, das ursprünglich in der Yuan-Dynastie (1271-1368) als Kloster der Sakya-Sekte errichtet wurde, und das Wutun-Dorf, das Zentrum der tibetischen Repkong-Kunst, die eine erfolgreiche Mischung aus Religion und Volkskunst darstellt .

Übernachtung im 3*Shengyu Tianlun Hotel
Frühstück
Shaman Festival in Tongren
Foto von Prof. Hans Först
TAG
14

31.07.2021 Tongren - Langjia Dorf - Tongren

Schamanenfest mit Drachentanz und Kaishan im Dorf Langjia

Das jährliche Fest findet vom 20. bis 24. Juni des Mondkalenders statt. Das Hauptereignis erscheint am 22. Juni des Mondkalenders in diesem Gebiet. Erleben Sie den ganzen Tag einige Höhepunkte des Schamanenfestes im Dorf Langjia: Genießen Sie den Drachentanz des Schamanenfestes und die Kaishan-Rituale des Schamanen, der auch das Fest leitet. Kaishan bedeutet "eine Öffnung zu schneiden".

42 km
1 Stunde
Übernachtung im 3*Shengyu Tianlun Hotel
Frühstück
Shaman Festival in Tongren
Foto von Li Wanfu
TAG
15

01.08.2021 Tongren - Gazedong - Xiahe

Schamanenfest mit Ritualtanz, Shangkouqian, Shangbeiqian und Kaishan im Dorf Gazedong, Kloster Labrang

Das jährliche Fest findet vom 20. bis 24. Juni des Mondkalenders statt. Das Hauptereignis erscheint am 23. Juni des Mondkalenders in diesem Gebiet. Erleben Sie am Morgen einige Höhepunkte des Schamanenfestes im Dorf Gazedong: Ritualtanz, Shangkouqian, Shangbeiqian und Kaishan. Shangbeiqian: Ein Bündel von etwa zwanzig langen Nadeln wird in den Rücken der männlichen Tänzer eingeführt. Auch wenn Zuschauer, die mit dem Ritual nicht vertraut sind, vor Entsetzen schrumpfen mögen, betrachten die Teilnehmer es als Ehre und Privileg, ihre alte Religion auf diese Weise auszuüben. Am Nachmittag Fahrt nach Xiahe, auf dem Weg besuchen Sie das Labrang-Kloster, das neben dem Kumbum Kloster das bedeutendste monastische Zentrum an der nordöstlichen Grenze des tibetischen Kulturraums ist. Das im Jahr 1710 gegründete, teilweise erhaltene Kloster gehört zu den sechs Meister-Klöstern. Es diente über Jahrhunderte hin als Bindeglied zwischen dem tibetischen und mongolischen Lamaismus.

104 km
2 Stunden 7 Minuten
Übernachtung im 3*Labrang Civil Aviation Hotel (2800 m)
Frühstück
Shaman Festival in Tongren
Foto von Prof. Hans Först
TAG
16

02.08.2021 Xiahe - Ta'er Si - Xining

Kumbum Kloster (Ta'er Si)

Nach dem Frühstück fahren Sie zum Kumbum-Kloster (Ta'er Si) von Gelukpa, das 1560 im Landkreis Huangzhong erbaut wurde und auch eines der sechs großen Klöster in Tibet ist. Sowohl Tsongkhapa, der Gründer der lamaistischen "Gelbmützen Sekte", als auch der 14. Dalai Lama wurden hier geboren. Da das Kumbum-Kloster immer eine wichtige Rolle gespielt hat, um den Mongolen mit dem Lamaismus zu verbinden, kommen heute viele Mongolen zum Gottesdienst an diesen Ort. Anschließend fahren Sie nach Xining, der Hauptstadt der Provinz Qinghai. Diese Stadt ist hauptsächlich mit tibetischen, aber auch einer Heimat von Uiguren-, Kasaken- und Hui-Minderheiten bewohnt.

104 km
2 Stunden 7 Minuten
Übernachtung im 4*Rezen Jingding Hotel (2263 m)
Frühstück
Labrang Monastery
TAG
17

03.08.2021 Xining

die Große Dongguan Moschee, die alte Mojia Street

Am Morgen besuchen Sie die Große Dongguan Moschee, die sich direkt in der Dongguan Straße in der Altstadt von Xining befindet. Ursprünglich im 14. Jahrhundert während der Ming-Dynastie erbaut, wurde es im Laufe der Geschichte mehrmals zerstört und wieder aufgebaut, zuletzt in den 1910er Jahren. Die Architektur spiegelt den multikulturellen Eigenschften der Stadt wider: eine Moschee, die in der Han-chinesischen Tradition erbaut wurde, kombiniert mit islamischen und tibetischen Kulturmerkmalen. Das gesamte Gebäude umfasst eine Gesamtfläche von 13.602 Quadratmetern. Und das Hauptgebäude, die imposante Gebetshalle mit rund 1102 Quadratmetern, bietet Platz für dreitausend Gläubige. Offensichtlich kann es die zahlreichen Gebete nicht befriedigen - für das Freitagsgebet (Jum'a) versammeln sich fast zehntausend Gläubige und verwandeln den riesigen Innenhof und die angrenzende Dongguan-Straße in den Gebetsbereich, natürlich mit Hilfe der örtlichen Verwaltung. Machen Sie dann einen Spaziergang durch die alte Mojia-Straße. Nach dem Mittagessen Transfer zum Flughafen oder Bahnhof, nach Hause zu gehen oder zum nächsten Ziel zu fahren. Reise endet.
Frühstück
Kumbum Monastery (Ta'er Si)
Diese Reise maßschneidern

Deise Reise kann auch maßgeschneidert werden, bitte teilen Sie uns Ihre Reiseidee mit: Reisedatum, Reisedauer, Anzahl der Reisenden, Kind (2 – 12 Jahre alt), Baby (0 – 2 Jahre alt), weitere Reiseziele, Verpflegung, Unterkunftskategorie, Boutique Hotel, Spezialinteresse…

Anrede:

Click to change

Andere Programme von Tibet Festreisen
Leistungen
Nicht enthaltene Leistungen
Reisepreise

Privatreise, große Erlebinisse! Bitte kontaktieren Sie uns für Ihr maßgeschneidertes Reiseangebot.

Bei individuellen China Tibet Reisen bestimmen Sie selbst wann, mit wem, wie lange, wohin und wie Sie auf Reise gehen.

Informationen
Hotel- und Programmänderungen bei vergleichbarem Leistungsumfang vorbehalten.
Wir müssen ausdrücklich darauf hinweisen, dass man auf eine einfache touristische Infrastruktur in dieser Region trifft. Sie übernachten unterwegs meist im einfachen Hotel/Gästehaus. Lange Fahrten über schlechte Straßen und auf großer Höhe sowie Umwege oder Verzögerungen erfordern gute körperliche Verfassung, Belastbarkeit und Flexibilität der Teilnehmer. Programm- und Routen-Änderungen aufgrund unvorhersehbarer Ereignisse bleiben ausdrücklich vorbehalten. Wenn Sie das Unbekannte lockt und auch für Unvorhergesehenes Verständnis haben, dann ist dies die richtige Reise für Sie.
Mehr Impressionen
Tagong Monastery | Foto von Liu Bin
Tagong Monastery | Foto von Liu Bin
Tagong Monastery | Foto von Liu Bin
Grand Mani Wall in Tagong | Foto von Liu Bin
Gyergo Nunnery in Tagong | Foto von Liu Bin
Sunset of Yala Mountain | Foto von Liu Bin
Kasa Lake | Foto von Liu Bin
Ganzi Monastery | Foto von Liu Bin
Debate in Ganzi Monastery | Foto von Liu Bin
Old Khampa Tibetan | Foto von Liu Bin
Dargye Monastery | Foto von Liu Bin
Dargye Monastery | Foto von Liu Bin
Tagong Mask Dance Festival | Foto von Liu Bin
Tagong Mask Dance Festival | Foto von Liu Bin
Tagong Mask Dance Festival | Foto von Liu Bin
Tagong Mask Dance Festival | Foto von Liu Bin
Tagong Mask Dance Festival | Foto von Liu Bin
Tagong Mask Dance Festival | Foto von Liu Bin
Yushu Horse Racing Festival | Foto von Prof. Hans Först
Yushu Horse Racing Festival | Foto von Prof. Hans Först
Yushu Horse Racing Festival | Foto von Prof. Hans Först
Yushu Horse Racing Festival | Foto von Prof. Hans Först
Yushu Horse Racing Festival | Foto von Prof. Hans Först
Yushu Horse Racing Festival | Foto von Prof. Hans Först
Shaman Festival in Tongren | Foto von Prof. Hans Först
Shaman Festival in Tongren | Foto von Ping Pai
Shaman Festival in Tongren | Foto von Li Wanfu
Shaman Festival in Tongren | Foto von Ping Pai
Shaman Festival in Tongren | Foto von Ping Pai
Shaman Festival in Tongren | Foto von Ping Pai