0086-28-85540220
Alte Landgüter von Adligen in Tibet - Pharla und Nanseling
Von alter Zeit bis heute bleibt die Geschlechtskultur und strenge Herrschaftsstruktur in jedem Landhaus in Tibet behalten. Viele Geheimnisse eines Geschlechtes sind in ihren Landgütern mehr als Jahrundert Jahre verborgen. In 50er Jahren des letzten Jahrhunderts fand man noch tausende majestätige und prunkvolle Landgüter der tibetischen Adligen im Tibet, aber sie verschwand allmähnlich aus der Geschichte. Wenn solche Landgüter noch gut erhalten geblieben wären, würden sie zu den lebenden Denkmäler von hoher historischer Wert wie die Schlösser am Seine, Puschkin-Estate und Tolstoj-Estate im Russland. Zum Glück sind einige Herrenhäuser der tibetischen Grundbesitzer bewahrt und spiegelt die Glanz und Luxus eines Adligegeschlechtes wieder. Von den Exponaten in den alten Landgütern kann man von der Herrschaft und Unterdrückung der tibetischen Adligen für die Sklaven erfahren.
Landgut Pharla
Der Sitz des Landgutes Pharla ist gut erhalten, er liegt im Dorf Bangjor Lhunbo auf der südlichen Seite des Flusses Nyang Qu, knapp 4 km von der Stadt Gyantse entfernt. Die Sippe Pharla war...
Landgut Nangselin
Der Sitz des Landgutes Nangselin ist fast vollständig erhalten. Es wurde in der Ming-Dynastie (1368-1644) erbaut und gehört heute zu den unter Schutz stehenden bedeutenden...

1