0086-28-85540220
Startseite > Tibet Erlebnisreisen
12 Tage Privatreise Lhasa - Tsetang – Yamdrok – Samding - Gyantse – Shalu - Shigatse – Sakya – Nartang – Shigatse - Lhasa – Drak Yerpa - Gandan - Terdrom - Drigung – Reting – Damxung – Nam Tso / Nianqingtanggula – Damxung - Tsurpu - Lhasa
Auf dieser außergewöhnlichen Reise auf dem Dach der Welt entdecken wir landschaftlich einmalige Plätze und erleben wir kulturelle Höhepunkte. Wir besichtigen interessante Gegenden, die selten von Touristen besucht werden. Fast alle wichtigsten Klöster werden wir besuchen. Am Nam Tso See auf der endlosen Weite der Changtang-Ebene begegnen wir tibetischen Nomaden.
Reisehöhepunkte
TAG
1

Ankunft in Lhasa

Willkommen in Tibet – das Dach der Welt

Ankunft in Lhasa (3.650 m), der Hauptstadt Tibets. Abholung und Transfer zum Hotel.
Übernachtung im 3*Yak Hotel
Pilger auf der Barkhor Strasse
Pilger auf der Barkhor Strasse
Photo by Liu Bin
TAG
2

Lhasa

Potala Palast - Stadtbild von Lhasa, Jokhang und Barkhor Straße

Ganztägige Besichtigungen: vormittags Potala und nachmittags Jokhang. Der Potala Palast ist der grandioseste Bau im tibetischen Gebiet. Die ehemalige Winterresidenz der Dalai Lamas beherrscht das Stadtbild von Lhasa. Jokhang (erbaut 647) ist der heiligste Tempel in Tibet und das Ziel unzähliger Pilger. Von seinen goldenen Dächern bieten sich grandiose Ausblicke. Bummel auf dem Barkhor, ein heiliger Umwandlungsweg, der Jokhang umgibt.
Übernachtung im 3*Yak Hotel
Frühstück
Potala Palast
Potala Palast
Photo by Liu Bin
TAG
3

Lhasa

Panorama von Potala, Norbulingka, Debatte in Sera

Vormittags besuchen Sie das Parla Lupu Grottenkloster, es befindet sich am Hang des Yaowang Bergs, wurde im 7. Jahrhundert gebaut. Es ist 22m hoch und hat man davon einen herrlichen Blick über Potala Palast. Anschließend besichtigen Sie Norbulingka Die 40 Hektar große Juwel-Parkanlage diente von der Mitte des 18. Jhts. als Sommerresidenz der Dalai Lamas. Nachmittags fahren Sie zum Kloster Sera. Sera, der Wildrosenhof, zählt auch zu einem von den sechs Meister-Klöstern der Gelugpa Sekte. Sie haben Gelegenheit, Debatten der Lamas zu erleben. Öffentliche religiöse Debatten gehören zur Ausbildung der Mönche.
Übernachtung im 3*Yak Hotel
Frühstück
Debatte im Kloster Sera
Debatte im Kloster Sera
TAG
4

Lhasa – Tsetang

Kloster Samye und Burg Yongbulakang in Tsetang, der Wiege der tibetischen Kultur

Fahrt nach Tsetang, der Wiege der tibetischen Kultur. Sie besichtigen zuerst Kloster Samye, das älteste Kloster Tibets aus dem 8. Jahrhundert. Das Kloster liegt von Sanddünen geprägten Landschaft und liegt auf der nördlichen Seite des Yarlung-Tsangpo, etwa 40 km von Tsetang entfernt. Das Kloster Samye gilt als „Abbild des Universums“ im buddhistischen Sinne. Das berühmte Bauwerk enthält tibetische, chinesische und indische Baustile. Am Nachmittag besuchen Sie den ältesten Palast Tibets aus der Zeit des Turpo-Königreichs – Yongbulakang. Der Aufstieg zur Burg Yongbulakang belohnt Sie mit einer fantastischen Aussicht ins fruchtbare Yarlung-Tal.
153 km
2 Stunden 40 Minuten
Übernachtung im 4*Tsetang Hotel
Frühstück
Yongbulakang Palast
Yongbulakang Palast
Photo by Liu Bin
TAG
5

Tsetang - Yamdrok See - Gyantse

Karo La Pass und Gletscher, heiliger See Yamdrok, Kloster Samding, Palkhor mit Pagode Kumbum

Freuen Sie sich auf eine atemberaubende Bergwelt! Heute fahren Sie auf der „Karawannenstraße“ und mehrere Pässe nach Gyantse (260 km). Am höchsten Punkt der Fahrt (Karo La Pass auf 5.010 m) liegt der Gletscher des Noejin Kangsa (7.223 m) zum Greifen nahe. Unterwegs Fotopause am drittgrößten heiligen See Tibets – Yamdrok, und Abstecher zum sehr idyllisch gelegenen Kloster Samding (13.Jh.), das hoch über dem See liegt. Es ist das einzige Männerkloster Tibets, was von einer Frau geführt wird, die als Wiedergeburt der tantrischen Schutzgottheit Dorje Phagmo (Sanskrit Vajravarahi) gilt. Nach Ankunft in Gyantse besuchen Sie das Palkhor Kloster mit der eindrucksvollen Stufenpagode des Kumbum in Gyantse.
324 km
6 Stunden 6 Minuten
Übernachtung im 3*Jiangyuan Hotel
Frühstück
Frühstück
Palkhor Kloster mit Kumbum Stupa
Palkhor Kloster mit Kumbum Stupa
Photo by Liu Bin
TAG
6

Gyantse - Shigatse

Shalu Kloster, Tashilunpo Kloster in Shigatse

Nach dem Frühstück Weiterfahrt nach Shigatse, der zweitgrößten Stadt von Tibet. Unterwegs unternehmen Sie einen Abstecher zu dem Shalu Kloster. Was für das Shalu Kloster charakteristisch ist seine Bauform. Es ist im gemischten han-chinesischen und tibetischen Stil erbaut. Am Nachmittag Besuch vom Tashilunpo Kloster in Shigatse. Tashilunpo zählt auch zu einem von den sechs Meister-Klöstern der Gelukpa Schule. Shigatse war Sitz der Pantschen Lama. Im Kloster ist die größte vergoldete Statue vom Maitreya, Buddha der Zukunft, in China zu bewundern.
101 km
1 Stunden 55 Minuten
Übernachtung im 4*Vanray International Resort
Frühstück
Frühstück
Tashilunpo Kloster
Tashilunpo Kloster
Photo by Liu Bin
TAG
7

Shigatse - Sakya Kloster – Narthang Kloster - Shigatse

Sakya Kloster – das erste Kloster der Sakya Sekte, Narthang Kloster

Ausflug zum Sakya Kloster. Das Kloster wurde von dem Begründer der Sakya Sekte im Jahr 1073 gebaut, ist das erste Kloster der Sakya Sekte. Heute ist es auch das Hauptkloster von der Sakya Schule. Weiterfahrt zum Nartang Kloster. Es ist neben dem Potala in Lhasa und Dege Parkhang in Dege eine der drei bedeutenden traditionellen tibetischen Druckstätten. Berühmt sind seine Blockdruckausgaben des Kanjur und Tanjur aus dem Tibetischen Tripitaka.
302 km
5 Stunden 23 Minuten
Übernachtung im 4*Vanray International Resort
Frühstück
Frühstück
Sakya Kloster
Sakya Kloster
Photo by Li Chaojun
TAG
8

Shigatse – Lhasa

Traditionelle Manufaktur für tibetische Räucherstäbchen, Nonnenkloster Ani Sangkhung

Vormittags Rückfahrt nach Lhasa, unterwegs besuchen Sie eine traditionelle Manufaktur für tibetische Räucherstäbchen im Kleindorf Tunba am Yarlung Tsangpo Fluss. Am Nachmittag Besuch des Nonnenklosters Ani Sangkhung. "Ani" bedeutet Nonne, "Sangkhung" ist Meditationshöhle. Das Nonnenkloster Ani Sangkhung wurde im 15. Jahrhudnert von einem Schüler von Tsongkapa gegründet. Es liegt im Altstadtzentrum in der Nähe von Jokhang. Heute leben hier ca. 100 Nonnen. Im Kloster werden Gebetshalle, Wohnheim, Küche, usw. eingerichtet. Die Nonnen bauen viele Pflanzen an, das Kloster sieht wie ein Garden aus.
273 km
4 Stunden 58 Minuten
Übernachtung im 3*Yak Hotel
Frühstück
Frühstück
 Nonnenkloster Ani Sangkhung
Nonnenkloster Ani Sangkhung
Photo by Liu Bin
TAG
9

Lhasa – Drak Yerpa - Gandan – Terdrom

Drak Yerpa Gandan Kloster sowie Pilgerweg, Terdrom Nonnenkloster

Morgens Fahrt zum Kloster Gandan. Es wurde 1409 von Tsongkapa, dem Gründer der Gelukpa Schule des tibetischen Buddhismus, aufgebaut. Gandan, Drepung und Sera zählen zu den drei grössten Klöstern von Lhasa. Und hier war Tsongkapa hingeschieden. Daher genießt es den höchsten Ruf von allen Klöstern der Gelukpa Schule. Wanderung auf dem Pilgerweg um das Kloster Gandan. Weiterfahrt zum Drak Yerpa Kloster. Drak Yerpa ist ein bis auf das 7. Jahrhundert zurückgehendes Felsenkloster. Die Höhlen des Klosters befinden sich in der Nähe des Dorfes Yerpa am Fuße des Yerpa Berge. Es gilt als eine der heiligsten Höhlen dieser Region. Viele berühmte Persönlichkeiten haben hier verweilt – darunter Songtsen Gampo aus der Yarlung-Dynastie sowie Padmasambhava - und zur großen Heiligkeit des Ortes beigetragen. Wanderung zu den Meditationshöhlen von Drak Yerpa. Abends Ankunft am Terdrom Nonnenkloster. Terdrom ist ein wichtiger Kraftplatz, die heißen Quellen haben heilende Kräfte.
180 km
3 Stunden 53 Minuten
Übernachtung im infachen Hotel Shambala Source
Frühstück
Frühstück
Gandan Kloster
Gandan Kloster
Photo by Liu Bin
TAG
10

Terdrom – Drigung Til - Reting – Damxung

Drigung Til Kloster, Reting Kloster

Morgens Fahrt zum Drigung Til Kloster, einem völlig intakten Kagyu Gompa. Nach dem Besuch vom Drigung Til Kloster Fahrt nach Damxung. Unterwegs Besuch des Reting Klosters und kleine Wanderung um das Kloster. Reting Kloster ist ein wichtiges Kloster des Gelupkas. Hier wachsen in der bizarren Landschafte große Wacholderbäume.
235 km
6 Stunden 12 Minuten
Übernachtung im 2*Baima Hotel
Frühstück
Frühstück
Drak Yerpa Kloster
Drak Yerpa Kloster
Photo by Li Chaojun
TAG
11

Damxung – Lhachen La – Nam Tso – Damxung - Tsurpu - Lhasa

Nam Tso See, Wanderung auf der Tashi Halbinsel, Tsurpu Kloster

Heute werden Sie zeitig geweckt, um bei klarer Sicht den unvergesslichen Sonnenaufgang über den Nam Tso See und Nianqingtanggula Berg zu erleben. Am Nam Tso See leben in der weiten Changthang-Ebene die Nomaden. Wanderung auf der Tashi Halbinsel und Vollendung eines Kreises um den heiligen Berg, deren kliffe in den letzten Jahrhunderten erodiert werden. Auf der Straße stehen die Manissteine. Sie haben die Gelegenheit, die Leute in dem aus Yakshaare gewebten Zelt aufzusuchen. Rückfahrt über Lhachen La und Damxung nach Lhasa. Unterwegs Abstecher zum Tsurpu Kloster (4300 m), 60 km nordwestlich von der Stadt Lhasa am Oberlauf des Flusses Tsurpu. Das Kloster Tsurpu ist das Hauptkloster der Karma-Kagyu-Sekte des tibetischen Buddhismus. Besuch des Tsurpu Klosters, zeitlich möglich, Wanderung auf dem Pilgerweg um das Kloster (ca.1 Std.).
335 km
7 Stunden 1 Minut
Übernachtung im 3*Yak Hotel
Frühstück
Frühstück
Nam Tso See und Nianqingtanggula Berg
Nam Tso See und Nianqingtanggula Berg
TAG
12

Abschied von Tibet

Weiterreise nach nächster Destination

Transfer zum Flughafen oder zum Bahnhof, Abschied von Tibet.
Frühstück
Frühstück
Pilger auf der Barkhor Strasse
Pilger auf der Barkhor Strasse
Photo by Liu Bin
Diese Reise maßschneidern

Deise Reise kann auch maßgeschneidert werden, bitte teilen Sie uns Ihre Reiseidee mit: Reisedatum, Reisedauer, Anzahl der Reisenden, Kind (2 – 12 Jahre alt), Baby (0 – 2 Jahre alt), weitere Reiseziele, Verpflegung, Unterkunftskategorie, Boutique Hotel, Spezialinteresse…

Anrede:

Click to change

Leistungen
Nicht enthaltene Leistungen
Reisepreise

Privatreise, grosse Erlebinisse! Bitte kontaktieren Sie uns für Ihr maßgeschneidertes Reiseangebot.

Bei individuellen China Tibet Reisen bestimmen Sie selbst wann, mit wem, wie lange, wohin und wie Sie auf Reise gehen.

Informationen
Hotel- und Programmänderungen bei vergleichbarem Leistungsumfang vorbehalten. Wir müssen ausdrücklich darauf hinweisen, dass wie überall in dieser Region trifft man nur auf eine sehr einfachen touristischen Infrastruktur. Sie übernachten unterwegs meist in einfachen Hotels/Gästehäusern. Lange Fahrten über schlechte Straßen, auf großer Höhe sowie Umwege oder Verzögerungen erfordern gute körperliche Verfassung, Belastbarkeit und Flexibilität der Teilnehmer. Programm- und Routen-Änderungen aufgrund unvorhersehbarer Ereignisse bleiben ausdrücklich vorbehalten. Wenn Sie das Unbekannte lockt und auch für Unvorhergesehenes Verständnis haben, dann ist dies die richtige Reise für Sie.